RH Finanzservice Rolf Herchenbach

Service Telefon 0721 / 680 62 62 | info@zahnversicherung-aktuell.de

reiner Zahnersatz

Vergleich von Zahnersatztarifen (reiner Zahnersatz)

Auf folgende Punkte sollten Sie bei der Wahl einer Zahn­ver­siche­rung die den Er­satz von fehlen­den Zähnen, wie z.B. Brücken, Stift­zähnen, Im­plan­tate oder herau­snehm­bare Pro­thesen ver­sichern, achten.

  • eine gute Zahn­zusatz­ver­sicherung sollte auch für Im­plan­tate mindestens 80 % (besser bis 90 %) vom Rech­nungs­be­trag er­statten
  • es sollten keine Ein­schrän­kun­gen hin­sicht­lich des maxi­ma­len Rech­nungs­betra­ges pro Im­plan­tat geben (leis­tungs­schwache Zahn­ver­sicherun­gen be­gren­zen hier z.B. auf maxi­mal 1.000,- € pro Im­plan­tat)
  • es sollten keine Ein­schrän­kun­gen hin­sicht­lich der maxi­malen An­zahl erstattungs­fähi­ger Im­plan­tate pro Kiefer geben (einige An­bie­ter be­gren­zen ihre Leistun­gen z.B. auf maxi­mal 4 Imp­lan­tate pro Kiefer)
  • es sollte keine Ein­schrän­kung für einen not­wen­digen Knochen­auf­bau geben - da diese Kosten einen be­acht­lichen An­teil der Ge­samt­kosten aus­machen, so­fern der eigene Kie­fer­knochen nicht mehr stark genug ist um ein Im­plan­tat zu halten
  • es sollte keine Ein­schrän­kung hin­sicht­lich der maxi­malen An­zahl erstattungs­fähiger Zähne bei Seiten­zahn­ve­blendung mit Voll­keramik geben
Geben Sie Ihr Alter ein:
(success)
Bitte keine Return- oder Enter-Taste verwenden!
Monatsbeiträge werden automatisch nach Alterseingabe angezeigt.
Live Support
Tarifbezeichnung DKV KDT85 INTER QualiMedZ Z90 R+V Premium Z1U HALLESCHE DentZE.100
Urteil im FINANZtest
(11/2016)
Mehr Info
sehr gut (1,4) sehr gut (1,4) sehr gut (1,1) sehr gut (0,8)
Die Stiftung Warentest hat in Ihrer Ausgabe 11-2016 den Tarif DKV KDT85 mit dem Testurteil "Sehr Gut" (Note 1,4) ausgezeichnet. Die DKV zählte damit zu den Top-Tarifen der Untersuchung
Die Stiftung Warentest hat in Ihrer Ausgabe 11-2016 den Tarif der Inter Z90 mit dem Testurteil "Sehr Gut" (Note 1,4) ausgezeichnet. Die Inter zählte damit zu den Top-Tarifen der Untersuchung.
Die Stiftung Warentest hat in Ihrer Ausgabe 11-2016 den Tarif der R+V Premium Z1U mit dem Testurteil "Sehr Gut" (Note 1,1) ausgezeichnet. Die R+V zählte damit zu den Top-Tarifen der Untersuchung
Die Stiftung Warentest hat in Ihrer Ausgabe 11-2016 den Tarif HALLESCHE DentZE.100 mit dem Testurteil "Sehr Gut" (Note 0,8) ausgezeichnet. Die Hallesche zählte damit zu den Top-Tarifen der Untersuchung.
Leistungsbeschreibung 85 % der Gesamtrechnung incl. Vorleistung der GKV 75 % - 90 % Gesamtleistung incl. Vorleistung der GKV
90 % Leistung bei mindestens 10-jährigem Bonusheftnachweis
85 % Leistung bei mindestens 5-jährigem Bonusheftnachweis
75 % wenn der Nachweis für weniger als 5 Jahre erfolgt
90 % der Gesamtrechnung incl. Vorleistung der GKV 90 % - 100 % der Gesamtrechnung incl. Vorleistung der GKV
100 % Leistung bei mindestens 5-jährigem Bonusheftnachweis
90 % wenn der Nachweis für weniger als 5 Jahre erfolgt
Hochwertige Kunststofffüllungen
Mehr Info
85 % - 90 % nein nein nein
Erstattet werden 85% für hochwertige Kunststofffüllungen nach den Gebührenpositionen GOZ 2060, 2080, 2100, 2120. Füllungsleistungen auf Wunsch z.bs. aus ästhetischen Gründen oder Amalgamaustausch ohne medizinische Indikation sind nicht erstattungsfähig. Die Anzahl der erstattungsfähigen Kunststofffüllungen ist nicht begrenzt
Aus dem Tarif Inter QualiMedZ Z 90 erhalten Sie keine Leistungen für Kunststofffüllungen.
Aus dem Tarif R+V Premium Z1-U erhalten Sie keine Leistungen für Kunststofffüllungen.
Aus dem Tarif HALLESCHE DentZE.100 erhalten Sie keine Leistungen für Kunststofffüllungen.
Wurzelbehandlung
Mehr Info
nein nein nein nein
Aus dem Tarif DKV KDT85 erhalten Sie keine Leistungen für Wurzelbehandlungen.
Aus dem Tarif Inter QualiMedZ Z 90 erhalten Sie keine Leistungen für Wurzelbehandlungen.
Aus dem Tarif R+V Premium Z1-U erhalten Sie keine Leistungen für Wurzelbehandlungen.
Aus dem Tarif HALLESCHE DentZE.100 erhalten Sie keine Leistungen für Wurzelbehandlungen.
Parodontosebe­handlungen
Mehr Info
nein nein nein nein
Aus dem Tarif DKV KDT85 erhalten Sie keine Leistungen für Parodontosebe­handlungen.
Aus dem Tarif Inter QualiMedZ Z 90 erhalten Sie keine Leistungen für Parodontosebe­handlungen.
Aus dem Tarif R+V Premium Z1-U erhalten Sie keine Leistungen für Parodontosebe­handlungen.
Aus dem Tarif HALLESCHE DentZE.100 erhalten Sie keine Leistungen für Parodontosebe­handlungen.
professionelle Zahnreinigung
Mehr Info
nein nein nein nein
Der Tarif sieht keine Leistungen für professionelle Zahnreinigung oder andere Prophylaxemaßnahmen vor.
Der Tarif sieht keine Leistungen für professionelle Zahnreinigung oder andere Prophylaxemaßnahmen vor.
Der Tarif sieht keine Leistungen für professionelle Zahnreinigung oder andere Prophylaxemaßnahmen vor.
Der Tarif sieht keine Leistungen für professionelle Zahnreinigung oder andere Prophylaxemaßnahmen vor.
Zahnersatz 85 % - 90 % 75 % - 90 % 90 % 90 % - 100 %
Inlays/Onlays
Mehr Info
85 % - 90 % 90 % 90 % 90 % - 100 %
Im Tarif DKV DT85 gibt es keine Begrenzung der maximalen Anzahl erstattungsfähiger Inlays pro Kiefer und auch keine Vorschriften über die zu verwendenden Materialien wie z. B. Keramik oder Gold
Im Tarif Inter QualiMedZ Z 90 gibt es keine Begrenzung der maximalen Anzahl erstattungsfähiger Inlays pro Kiefer und auch keine Vorschriften über die zu verwendenden Materialien wie z. B. Keramik oder Gold
Im Tarif R+V Premium Z1-U gibt es keine Begrenzung der maximalen Anzahl erstattungsfähiger Inlays pro Kiefer und auch keine Vorschriften über die zu verwendenden Materialien wie z. B. Keramik, Gold
Im Tarif HALLESCHE Dent.ZE100 gibt es keine Begrenzung der maximalen Anzahl erstattungsfähiger Inlays pro Kiefer und auch keine Vorschriften über die zu verwendenden Materialien, wie z. B. Kunststoff, Keramik oder Gold.
Seitenzahnver­blendungen
Mehr Info
85 % bis Zahn 6 90 % bis Zahn 8 90 % bis Zahn 7 90 % - 100 % bis Zahn 7
Keramikverblendungen werden bis inkl. Zahn Nr. 6 übernommen. Verblendungen an den (7er) und den Weisheitszähnen (8er) sind nicht erstattungsfähig.
Keramikverblendungen werden auch für die hintersten Backenzähne (7er) und die Weisheitszähne (8er) bei medizinischer Notwendigkeit erstattet. Es gibt nur wenige Versicherer, die keramische Verblendungen auch für Weisheitszähne übernehmen.
Keramikverblendungen werden bis inkl. Zahn Nr. 7 übernommen. (8er) sind die Weisheitszähne.
Keramikverblendungen werden bis inkl. Zahn Nr. 7 übernommen. Verblendungen an den Weisheitszähnen (8er) sind nicht erstattungsfähig.
Kronen/Brücken & Prothesen
Mehr Info
85 % - 90 % 75 % - 90 % 90 % 90 % - 100 %
Es werden auch hochwertigere Materialien (z.B. Gold oder Keramik) in angemessenem Rahmen erstattet.
Implantate 85 % - 90 % 70 % - 90 % 90 % 90 % - 100 %
Begrenzungen bei Implantaten
Mehr Info
keine Begrenzungen keine Begrenzungen keine Begrenzungen keine Begrenzungen
Keine Begrenzung der maximalen Anzahl von Implantate pro Kiefer, Materialkosten werden in ortsüblicher Höhe berücksichtigt. Vor Behandlungsbeginn wird empfohlen einen Heil- und Kostenplan einzureichen.
Keine Begrenzung der maximalen Anzahl von Implantate pro Kiefer. Vor Behandlungsbeginn wird empfohlen einen Heil- und Kostenplan einzureichen. Ab 1.000,- € zu erwartenden Kosten ist dem Versicherer vor Behandlungsbeginn ein Heil- und Kostenplan zur Prüfung einzureichen.
Keine Begrenzung der maximalen Anzahl von Implantate pro Kiefer, kein tariflich festgelegter maximaler Erstattungsbetrag pro Implantat. Vor Behandlungsbeginn ist ein Heil- und Kostenplan einzureichen.
Es gibt weder für die Anzahl der Implantate pro Kiefer noch für die Materialkosten des einzelnen Implantats eine festgesetzte Obergrenze. Vor Behandlungsbeginn wird empfohlen, einen Heil- und Kostenplan einzureichen.
Kieferknochenaufbau (bei Implantaten)
Mehr Info
ja ja ja ja
ein medizinisch notwendiger Knochenaufbau mit künstlichem oder natürlichem Knochenmaterial als Vorbehandlung für eine Implantation wird im tariflichen Rahmen erstattet.
Funktionsanalyse/ Funktionstherapie
Mehr Info
nein ja ja ja
medizinisch notwendige funktionsanalytische und funktionsthera­peutische Maßnahmen im Zusammenhang mit umfangreichen Zahnersatzmaßnahmen sind erstattungsfähig.
Kieferorthopädie für Erwachsene
Mehr Info
nein 80 % nein 90 % - 100 %
Der Tarif DKV KDT85 sieht keine Leistungen für kieferorthopädische Behandlungen vor.
80 % bei Beginn vor dem 18. Lebensjahr 50 % ab dem 19. Lebensjahr. Bei KIG 3 - 5 80 % der Mehrleistungen bis 500,- € je Kiefer; bei KIG 1 - 2 80 %.
Der Tarif R+V Premium Z1-U sieht keine Leistungen für Kieferorthopädie bei Erwachsenen vor.
90 % - 100 % für medizinisch notwendige kieferorthopädische Behandlungen sofern sie auf einen Unfall zurückzuführen ist.
Besonderheiten 90 % bei Kooperationszahnärzten von GODENTIS.
Funktionsanalytische und funktionsthera­peutische Leistungen im Rahmen von Zahnersatzmaßnahmen sind nicht mitversichert.
wird nach Vertragsabschluss eine weitere Krankenzusatz­versicherung abgeschlossen, ist die INTER hierüber zu informieren. die Summenbegrenzungen gelten für jedes der ersten 4 Jahre separat, sodass bis zu € 10.000,-an Erstattungsleistung zur Verfügung stehen
keine Gesundheitsfragen im Antrag
keine Wartezeiten für Zahnbehandlung oder Zahnersatz
Aufwendungen für Akupunktur zur Schmerztherapie und bei der Anästhesie
Narkose (Analgo- und Lachgassedierung) und Akupunktur bis insgesamt € 250,- p.a.
Prothesen
Mehr Info
für Prothesenträger ohne Risikozuschlag abschließbar nicht abschließbar für Prothesenträger ohne Risikozuschlag abschließbar für Prothesenträger mit max. 3 durch Prothesen ersetzte Zähne abschließbar
Vorhandene herausnehmbare Prothesen sind im Tarif mit versichert, sofern diese Versorgungen vor Abschluss der Versicherung voll intakt waren und keine Erneuerung oder Reparaturen vom Zahnarzt angeraten, geplant oder beabsichtigt waren.
Der Tarif ist für Personen mit vorhandenem herausnehmbarem Zahnersatz bei der Bayerischen gemäß den Annahmebedingungen nicht versicherbar.
Vorhandene herausnehmbare Prothesen sind im Tarif mit versichert, sofern diese Versorgungen vor Abschluss der Versicherung voll intakt waren und keine Erneuerung oder Reparaturen vom Zahnarzt angeraten, geplant oder beabsichtigt waren.
Es können bis zu 3 mittels herausnehmbarer Prothesen ersetzte Zähne ohne Risikozuschlag versichert werden. Voraussetzung für die Mitversicherung ist, dass ein Ersatz dieser vorhandenen Prothesen vor Abschluss weder notwendig, beabsichtigt oder vom Zahnarzt angeraten war.4
Arzt ohne Kassenzulassung Ohne GKV-Vorleistung - bei Zahnersatz keine Leistung. ohne GKV-Vorleistung - Kürzung bei Inlays um 20 %, bei sonstigem Zahnersatz um 40 % des Rechnungsbetrags. Ohne GKV-Vorleistung - bei Zahnersatz keine Leistung. Ohne Vorleistung der GKV werden 50 % der erstattungsfähigen Kosten als Vorleistung abgezogen.
Auslandsbehandlung ja - im außereuropäischen Ausland bis 4 Wochen. 4 Wochen im europäischen Ausland. im außereuropäischen Ausland bis 6 Wochen. Ja, weltweiter Geltungsbereich
Heil- und Kostenplan wird empfohlen wird empfohlen bei Zahnersatz erforderlich bei Zahnersatz + parodontale Behandlung erforderlich
Preis-/ Leistungsverzeichnis
Mehr Info
liegt keines vor liegt keines vor liegt keines vor liegt keines vor
es gibt kein vom Versicherer selbst erstelltes, bindendes Preis- und Leistungsverzeichnis.

Die DKV berechnet die Erstattungen vorrangig auf der Basis des Bundeseinheitlichen Leistungsver­zeichnisses (BEL II) der gesetzlichen Krankenkassen. Sind bestimmte Leistungen nicht im BEL II enthalten (z. B. Inlays), legt die DKV bundesweit ermittelte, ortsübliche Durchschnittspreise zugrunde.
es gibt kein vom Versicherer selbst erstelltes, bindendes Preis- und Leistungsverzeichnis.

Die INTER berechnet die Erstattungen auf der Basis des Rechnungsbetrages.

Damit werden von der INTER höhere Leistungen anerkannt als von den Zahnzusatz­versicherungen, die Material- und Laborkosten auf Basis des Bundeseinheitlichen Leistungsver­zeichnisses (BEL II) der gesetzlichen Krankenkassen erstatten.
es gibt kein vom Versicherer selbst erstelltes, bindendes Preis- und Leistungsverzeichnis.

Die R+V berechnet Erstattungen auf der Basis der Beihilferichtlinien bzw. nach ortsüblichen Preisen..

Damit werden von der R+V höhere Leistungen anerkannt als von den Zahnzusatz­versicherungen, die Material- und Laborkosten auf Basis des Bundeseinheitlichen Leistungsver­zeichnisses (BEL II) der gesetzlichen Krankenkassen erstatten.
es gibt kein vom Versicherer selbst erstelltes, bindendes Preis- und Leistungsverzeichnis.

Die HALLESCHE berechnet die Erstattungen auf der Basis der Bundeseinheitlichen Benennungsliste (BEB) der privaten Krankenkassen bzw. nach angemessenen Preisen.

Damit werden von der Württembergische höhere Leistungen anerkannt als von den Zahnzusatz­versicherungen, die Material- und Laborkosten ausschließlich auf Basis des Bundeseinheitlichen Leistungsver­zeichnisses (BEL II) der gesetzlichen Krankenkassen erstatten.
Mindestvertragszeiten Mindestvertragsdauer 2 Jahre. Kündigung 3 Monate vor dem 31.12. Mindestvertragsdauer 2 Jahre. Kündigung 3 Monate vor Versicherungs­jahresende Mindestvertragsdauer 2 Jahre. Kündigung 3 Monate vor dem 31.12. Mindestvertragsdauer 2 Jahre. Kündigung 3 Monate vor Versicherungs­jahresende
Höchstgrenzen in den ersten Jahren 1. Jahr max. € 500,-
1. - 2. Jahr max. € 1.000,-
1. - 3. Jahr max. € 1.500,-
ab dem 4. Kalenderjahr unbegrenzte Leistung
ab Versicherungsbeginn in den ersten 12 Monaten max. € 750,-
24 Monaten max. € 1.500,-
36 Monaten max. € 3.000,-
danach und bei Unfall unbegrenzt
Zahnersatz:
1. Jahr max. € 1.000,-
2. Jahr max. € 2.000,-
3. Jahr max. € 3.000,-
4. Jahr max. € 4.000,-
In den ersten 4 Jahren bis zu 10.000 €  sofern die volle Summenstaffelung jedes Jahres ausgeschöpft wurde. Danach und bei Unfall keine Begrenzungen.
Zahnbehandlung & Prophylaxe:
1. Jahr max. € 250,-
2. Jahr max. € 500,-
ab dem 3. Kalenderjahr unbegrenzte Leistung für Zahnbehandlung
1. Kalenderjahr € 1.000,-
1. - 2. KJ € 2.000,-
1. - 3. KJ € 3.000,-
1. - 4. KJ € 4.000,-
1. - 5. KJ € 5.000,-
danach unbegrenzt
Annahmerichtlinien für fehlende nicht ersetzte Zähne bis zu 3 fehlende Zähne können mit versichert.
Pro fehlenden Zahn wird ein Beitragszuschlag von € 4,- erhoben.
Ab 4 fehlende Zähne, die nicht ersetzt sind, erfolgt Ablehnung.
bei der Inter besteht keine Möglichkeit, fehlende Zähne (die vor Vertragsabschluss noch nicht ersetzt waren) mit zu versichern.
Ab 6 fehlenden oder 5 mit Zahnersatz versorgten Zähnen, der älter ist als 10 Jahre, erfolgt Ablehnung.
bei der R+V besteht keine Möglichkeit, fehlende Zähne (die vor Vertragsabschluss noch nicht ersetzt waren) mit zu versichern. Die Höchstbeträge reduzieren sich um 75 % wenn mind. 1 Zahn fehlt oder dieser mit herausnehmbaren Zahnersatz ersetzt ist. Ab 4 fehlenden Zähnen ist keine Annahme möglich.
Gebührenordnung GOZ/GOÄ der Tarif leistet auch über die Höchstsätze der GOÄ u. GOZ hinaus innerhalb der GOÄ u. GOZ bis zum Höchstsatz der Tarif leistet auch über die Höchstsätze der GOÄ u. GOZ hinaus innerhalb der GOÄ u. GOZ bis zum Höchstsatz
Wartezeiten entfallen bei Unfall oder Zahnarztuntersuchung 8 Monate für Zahnbehandlung und Zahnersatz­behandlungen.
Bei unfallbedingten Behandlungen entfällt die Wartezeit.
keine Wartezeiten, d.h. die Leistungen stehen sofort nach Versicherungsbeginn zur Verfügung.
Altersrückstellungen
Mehr Info
nein nein ja nein
Die DKV kalkuliert den Tarif ohne Altersrückstellungen. D.h., dass der Beitrag nicht auf Basis des Eintrittsalters immer gleich bleibt, sondern die Beiträge steigen bis zum 51. Lebensjahr in Abständen von 15 Jahren an. Beitragssprünge ab 20, 30, 40, 50, 60 Jahre
Die INTER kalkuliert den Tarif ohne Altersrückstellungen. D.h., dass der Beitrag nicht auf Basis des Eintrittsalters immer gleich bleibt, sondern die Beiträge steigen bis zum 51. Lebensjahr in Abständen von 15 Jahren an. Beitragssprünge ab 20, 45, 65 Jahre
Die R+V kalkuliert den Tarif mit Altersrückstellungen, sodass für Erwachsene keine automatischen jährlichen oder nach Beitragsgruppen gestaffelten Beitragserhöhungen vorgesehen sind. D.h. In den ersten Jahren werden Rückstellungen gebildet, die später aufgebraucht werden. Stabiler Beitrag im Alter.
Die Hallesche kalkuliert den Tarif ohne Altersrückstellungen. D.h. dass der Beitrag nicht auf Basis des Eintrittsalters immer gleich bleibt, sondern die Beiträge steigen im Laufe der Jahre etwas an. Beitragssprünge mit 18, 33, 44, 55, 59 und 66 Jahre.
Allgemeine Vertragsbedingungen AVB DKV KDT85 AVB DKV KDT85 AVB INTER QualiMedZ  Z90 AVB INTER QualiMedZ Z90 AVB R+V Premium Z1-U AVB R+V Premium Z1-U AVB Hallesche DentZE100 AVB HALLESCHE DentZE.100
Vertrag online beantragen DKV online beantragen Inter online beantragen -/- HALLESCHE online beantragen
Antrag ausdrucken Antrag DKV KDT85Antrag DKV KDT85 Antrag INTER QualiMedZ Z90Antrag INTER QualiMedZ Z90 Antrag R+V Premium Z1-UAntrag R+V Premium Z1-U Antrag HALLESCHE DentZE.100Antrag HALLESCHE DentZE.100
Tarifbezeichnung DKV KDT85 INTER QualiMedZ Z90 R+V Premium Z1-U Württembergische Z1

Die Testsieger-Tarife

Zum Rechner

Tarife ohne Wartezeiten

Zum Rechner

Tarife ohne Gesundheitsprüfung

Zum Rechner

Tarife ohne Summen-begrenzungen

Zum Rechner

Tarife, die bis zu 4 fehlende Zähne mitversichern

Zum Rechner

Reine Zahnersatz-Tarife (z.B. für Implantate)

Zum Rechner

Tarife für Kinder (Kieferorthopädie)

Zum Rechner

Senioren-Tarife

Zum Rechner

Preis-/Leistungstipp

Zum Rechner

100 % Zahnersatz

Zum Rechner